Kryolipolyse statt Diät

Irrweg oder Ausweg?

Wir alle wollen gerne überflüssige Pfunde loswerden. Manchmal sind es aber auch nur kleine Fettpölsterchen, die an den falschen Stellen sitzen. Gerade leicht übergewichtige Menschen profitieren von einer Kryolipolyse. Bei dieser Behandlung können einzelne Fettdepots gezielt abgeschmolzen werden. Im Gegensatz zur Liposuktion (Fettabsaugung) handelt es sich bei der Kryolipolyse um ein nicht-invasives Verfahren. Doch wie ist dies eigentlich möglich? Welche Vor- und Nachteile ergeben sich aus der Methode?

Wie funktioniert die Kryolipolyse?

Hinter dem Begriff „Kryolipolyse“ versteckt sich eine besonders schonende Art, lästiges Körperfett abzuschmelzen. Am Anfang steht ein persönliches Beratungsgespräch in einem speziellen Studio wie der Mr. & Mrs. Beauty Lounge in Aarau bevor. In diesem werden die persönlichen Ziele besprochen. Anschließend erfolgt die Behandlung. Bei dieser wird die Hautpartie mit einem Kälteschutztuch belegt und der Applikator aufgesetzt. Jetzt saugt dieser mittels Vakuums das Fettgewebe an und kühlt dieses unter den Gefrierpunkt ab. Nach rund 70 Minuten ist die Behandlung bereits vorbei – die Fettzellen zerstört. Während der Behandlungsdauer kann der Patient lesen, arbeiten oder einfach ein wenig entspannen.

Ist die Kryolipolyse schonend?

Diese Frage kann deutlich bejaht werden. Beim Fettabsaugen werden dicke Nadeln in das Gewebe eingeführt. Dies kann man sich bei der Kryolipolyse sparen. Nicht einmal eine örtliche Betäubung ist notwendig. Der Grund hierfür ist, dass von Patienten aus Olten kaum Schmerzen verspürt werden. Innerhalb der ersten 10 Minuten kann es ein wenig „ziehen“, aber man gewöhnt sich in der Regel relativ schnell an dieses ungewohnte Gefühl. Es kann jedoch trotzdem zu Blutergüssen kommen, die sich aber nach einiger Zeit wieder zurückbilden. Weitere Risiken und Nebenwirkungen werden im Beratungsgespräch zur Kryolipolyse genau besprochen.

Die gute Nachricht: Nach der Behandlung können sie sofort wieder Sport treiben und den Alltag aktiv gestalten. Nur auf Saunagänge sollte vorerst verzichtet werden.

Kann die Kryolipolyse allen Personen empfohlen werden?

Wer aus Brugg kommt, hat sich vielleicht schon einmal mit dem Thema Kryolipolyse beschäftigt. Die Frage, die sich stellt, ist, ob diese spezielle Art der Fettentfernung allen Interessenten empfohlen werden kann. Zuerst sollten wir mit einem Vorurteil aufräumen: Ja, auch Männer profitieren! Subkutanes Fett lagert sich besonders am Bauch ab. Entgegen dem, was viele „Experten“ behaupten, lässt sich Bauchfett nicht gezielt durch Sit-ups abbauen. Auch bei Diäten verlieren Männer meist zuerst woanders überflüssiges Fett.

Trotzdem müssen einige Einschränkungen gemacht werden. Nicht zu empfehlen ist die Kryolipolyse etwa in der Schwangerschaft oder für alle Menschen, die frisch operiert sind. Auch Kälteallergie sowie Durchblutungsstörungen sind leider Ausschlusskriterien.

Kryolipolyse: Reicht Sport und Diät nicht aus?

Viele Menschen aus Baden oder Lenzburg haben bereits versucht, mittels Sports und Diät Erfolge zu erzielen. Zweifelsohne sollten gerade Personen mit starkem Übergewicht zuerst ihren Lebensstil gesünder gestalten. Trotzdem bleibt selbst nach einer disziplinierten Diät oft Fett übrig – immer dort, wo man es nicht gebrauchen kann (Bauch, Hüfte oder Gesicht). Durch spezielle Applikatoren können diese Fettreserven gezielt abgeschmolzen werden, ohne dass man sich auf einen ungesunden Körperfettanteil herunterhungern muss.

Neben Massage und dem Verzicht auf Alkohol nach der Behandlung kann eine Diät wie etwa das „Scheinfasten“ hilfreich sein, um die Effektivität der Kryolipolyse zu erhöhen.

Fazit

Wer aus Oftringen oder Umgebung kommt, der kann jetzt gezielt an der Ästhetik seines Körpers arbeiten lassen. Dazu muss man sich nicht unter das Messer legen, sondern kann gezielt Fettpolster „einfrieren“ lasse und zum Verschwinden bringen. Wir als qualifiziertes, kompetentes Team des Schönheitssalons MR. & MRS. Beauty Lounge erarbeitet mit dem Kunden realistische Ziele. In einer schmerzfreien, nicht-invasiven Kältebehandlung werden diese Ziele schnell erreicht. Ohne Hungern. Ohne Sport. Jedoch steht eine Aufklärung über Risiken und Nebenwirkungen an erster Stelle – auch wenn die Kryolipolyse in der Regel sehr gut vertragen wird.